FVS bringt aus Pfaffenhofen einen 1:0 Sieg mit nach Hause

Im Mitteilungsblatt hat sich leider ein Fehler eingeschlichen. Die Ergebnisse waren noch von dem Spieltag gegen Bellenberg. Die richtigen Ergebnisse lauten wie folgt:

 

SV Pfaffenhofen – FVS: 0:1
Reserve: 1:7

Unsere Reserve war trotz regnerischem Wetter schnell auf Betriebstemperatur. Bereits in den ersten 10 Minuten konnten wir einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen. Torschütze war beide Male Yannic Tominac. Unsere Mannschaft war an diesem Tag heiß auf mehr und Steffen Haller erhöhte auf 3:0. Das 4:0 erzielte Cristiano Azevedo und kurz vor der Pause traf Steffen Haller zum 5:0 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit war der Spielfluss zunächst etwas unterbrochen und es passierte wenig. Dann konnten wir uns einmal mehr schön durchkombinieren und Steffen Haller machte seinen 3. Treffer. Nur wenige Minuten später traf auch Cristiano Azevedo erneut und machte das 7:0. Kurz vor Schluss wurde immer wieder der Ball leichtfertig vertändelt und Pfaffenhofen traf noch zum absolut unnötigen 7:1.

Das Spiel der beiden 1. Mannschaften spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. Gute Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Mitte der 1. Halbzeit war Marc Sayer zur Stelle und konnte einen Abpraller des gegnerischen Torhüters im Tor unterbringen. In der 2. Halbzeit wurde dieser Vorsprung relativ sicher verwaltet und es konnte ein Auswärtssieg gefeiert werden.

FVS gewinnt souverän mit 4:0 gegen Bellenberg

FVS – FV Bellenberg: 4:0
Reserve: 2:1

Unsere Reservemannschaft wurde zu Beginn kalt erwischt und geriet nach wenigen Minuten in Rückstand. Generell brauchten unsere Jungs die komplette 1. Halbzeit, um sich besser auf den Gegner einzustellen. In der 2. Halbzeit konnten wir dann mehr und mehr das Spiel in die Hand nehmen. Somit häuften sich auch unsere Torchancen und Felix Häufele und Jan Krautsieder konnten das Ergebnis noch in einen Sieg drehen.

Das Spiel der beiden 1. Mannschaften begann recht ausgeglichen. Marc Sayer konnte nach 15 Minuten gleich unsere erste Chance zur Führung verwandeln. Kurze Zeit später traf Pierre Miller zum 2:0. In der 2. Halbzeit wurde Bellenberg stärker, doch Björn Gärtner parierte mehrmals die Großchancen der Gäste. Auf Konter lauernd traf Pierre Miller gegen Ende des Spiels noch zwei Mal. Das 4:0 war am Ende ein verdienter, aber vielleicht etwas zu hoher Sieg.

FVS muss sich in Illerzell mit 2:3 geschlagen geben

SV Illerzell – FVS: 3:2
Reserve: 2:2

In einem etwas zähen Spiel ging unsere Reservemannschaft durch Jan Krautsieder in Führung. Wir konnten die Gastgeber aber nie wirklich in Schach halten und mussten vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. In der 2. Halbzeit waren wir zwar die feldüberlegene Mannschaft, konnten daraus aber nur einmal Kapital schlagen. 10 Minuten vor Schluss gingen wir erneut durch Jan Krautsieder in Führung. Kurz vor dem Abpfiff traf Illerzell bei der einzigen guten Torchance abermals zum Ausgleich und man trennte sich 2:2.

Unsere 1. Mannschaft geriet bereits in der 2. Minute ins Hintertreffen. Diesem Rückstand lief man lange hinterher, ehe Daniel Völk zum Ausgleich traf. Zu Beginn der 2. Halbzeit erzielte Yannic Tominac den Führungstreffer für uns. Die Überlegenheit in dieser Phase des Spiels konnte nicht in einen höheren Vorsprung umgewandelt werden. Anschließend wurde Illerzell wieder stärker, traf noch zweimal und besiegelte somit unsere 3. Niederlage im 4. Spiel.

FVS gewinnt gegen schwaches Esperia Neu-Ulm mit 5:3

FVS - Esperia Neu-Ulm: 5:3
Reserve: ausgefallen

Esperia hat aufgrund von Spielermangel das Spiel der Reserve abgesagt. Das Spiel wird am Dienstag, den 20. September um 18:30 Uhr in Schnürpflingen nachgeholt.

Im Spiel der 1. Mannschaft war das Tempo aufgrund des sehr heißen Wetters überschaubar. In einem offenen Spiel hatten wir die bessere Chancenverwertung und gingen durch Daniel Völk, Pierre Miller und einem Strafstoßtor von Marc Sayer mit 3:0 in Führung. Mit dem Pausenpfiff traf Esperia zum 3:1. Nach der Pause traf Pierre Miller nach einem Eckball per Kopf und wenig später Marc Sayer nach einem schön vorgetragenen Konter. Zum Ende des Spiels traf Esperia noch zweimal, einmal davon durch Strafstoß. Am Ende war es ein ungefährdeter 5:3 Sieg gegen einen schwachen Gegner.