Nachholspiel der Reserve in Beuren

SV Beuren – FVS: 5:1

Unsere Reserve startete mit einem Paukenschlag und hätte nach 5 Minuten bereits 2:0 führen müssen. Die Chancen wurden aber nicht genutzt und Beuren traf seinerseits mit dem 1. Torschuss. Das Spiel war aber immer noch offen und Steffen Haller traf nach Vorarbeit von Marc Sayer zum Ausgleich. Das Spiel war nun auf Augenhöhe, doch kurz vor der Pause traf Beuren nach zwei kapitalen Patzern zum 2:1 und 3:1. In der 2. Halbzeit schwanden bei unseren Jungs etwas die Kräfte. Am Ende musste man sich gegen einen guten Gegner etwas zu hoch mit 1:5 geschlagen geben.

FVS mit 6 Punkte Spieltag gegen Pfaffenhofen

FVS – SV Pfaffenhofen:
Reserve:
3:2
2:0

Aufgrund einiger Verletzungen und Sperren war der Kader unserer Reservemannschaft am vergangenen Spieltag ziemlich dünn besetzt. Trotzdem bot man dem Gegner aus Pfaffenhofen stets Paroli. In der 1. Halbzeit befand sich unser Team noch in der Findungsphase. In der 2. Halbzeit wurde der Spielfluss immer besser und dies wurde auch mit Toren belohnt. Simon Müller traf 2 Mal für uns. Am Ende wurde eine engagierte Leistung mit einem Sieg belohnt.
Unsere 1. Mannschaft überrumpelte die Gäste gleich in der Anfangsphase und ging durch Valentin Braun in der 2. Minute in Führung. Im weiteren Spielverlauf waren wir zwar feldüberlegen, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Unnötigerweise kassierten wir den Ausgleich, doch Marc Sayer traf wenig später per Foulelfmeter zur erneuten Führung. Kurz vor der Pause wurde unsere Mannschaft durch ein Foul vom "letzten Mann" dezimiert. Nach der Halbzeitpause war es aber dennoch unsere Mannschaft, die weiter am Drücker war. Einen Schuss von Steffen Haller konnte der gegnerische Torhüter noch glänzend parieren. Wenig später hatte er aber gegen Valle Braun nach schöner Vorarbeit von Marc Sayer das Nachsehen. Von nun an wurde verpasst, das Spiel sicher zu Ende zu spielen und die Unterzahl machte sich langsam bemerkbar. Pfaffenhofen gelang aus einem Gewirr heraus lediglich noch der Anschlusstreffer. Am Ende konnte ein sehr erfolgreicher 6 Punkte Spieltag gefeiert werden.

Hitzige Spiele in Bellenberg

FV Bellenberg – FVS:
Reserve:
2:2
1:0

Durch einen Platzverweis in der Anfangsphase wurde unsere Reserve früh geschwächt. Dennoch wurde versucht, Bellenberg nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und selbst Akzente zu setzen. Mitte der 1. Halbzeit gerieten wir nach einigen Fehlern in Rückstand. Vor allem in der 2. Halbzeit bot sich für unsere Mannschaft die Chance, zum Ausgleich zu kommen. Der Ball wollte aber nicht ins Tor und so musste man sich am Ende geschlagen geben.
Das Spiel der beiden 1. Mannschaften begann auf Augenhöhe. Ende der 1. Halbzeit gerieten wir in Rückstand. Marc Sayer konnte diesen kurz nach der Pause egalisieren. Daraufhin waren wir weiter am Drücker, konnten aber die Möglichkeiten nicht nutzen. Im weiteren Spielverlauf gerieten wir unnötigerweise erneut in Rückstand. Unser Team steckte nicht auf, nur die Tore fehlten. Unter anderem trafen wir zwei Mal die Latte. Mit dem Schlusspfiff gelang Benni Grübel mit einem Freistoßtreffer der hochverdiente Ausgleich.

Unsere beiden Mannschaften gewinnen gegen Illerzell

FVS – SV Illerzell:
Reserve:
1:0
3:2

Unsere Reservemannschaft war am vergangenen Sonntag personell gut aufgestellt. Bereits kurz nach Anpfiff verlängerte Steffen Haller einen von Thomas Aubele getretenen Freistoß mit feinem Füßchen ins lange Eck. Anschließend waren enorm viele Chancen vorhanden, um das zweite, dritte, vierte Tor oder sogar noch mehr, nachzulegen. Allesamt wurden nicht genutzt und der Gegner traf dank unserer Fehler zwei Mal. Anfangs schien der Rückstand noch problemlos aufgeholt werden zu können, doch auch weitere Chancen für uns wurden nicht in Tore umgemünzt. Mitte der 2. Halbzeit gelang nach einem Gestocher im gegnerischen Strafraum durch Thomas Aubele endlich der Ausgleich. Unsere Mannschaft versuchte nochmal alles und Patrick Fuchs traf nach perfekter Vorlage von Steffen Haller zum hochverdienten Siegtreffer.
Unsere 1. Mannschaft hatte zu Beginn etwas Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Nach und nach bekamen wir immer mehr Spielanteile. Folgerichtig traf Lukas Poltschik zur Führung. Das Spiel wurde fortan vor allem hart im Mittelfeld geführt. Auf beiden Seiten gab es nur wenige Gelegenheiten. Am Ende konnte ein doch ungefährdeter Sieg gefeiert werden.